kirchenraum

Umnutzen statt abreißen:
Perspektiven für Kirchenräume

Kirchengebäude prägen bis heute fast jeden sozialen Raum und stellen nicht selten den historischen und kulturellen Mittelpunkt eines Siedlungsgefüges dar. Auch für Nichtglaubende sind sie häufig ein wichtiges Identifikationsobjekt und Teil ihrer regionalen Identität.
Dennoch werden Kirchen in der Regel immer seltener sakral genutzt und stellen die Eigentümer vor große Herausforderungen. Vor allem, aber nicht nur, in finanzieller Hinsicht.
Wie können Kirchengebäude, die für den Gottesdienst nicht mehr gebraucht werden, gut weitergenutzt werden? Welche Konzepte haben sich bewährt, welche nicht?
In Mühlhausen sind von den 13 Kirchen im Altstadtbereich acht in einer anderen als der „klassisch sakralen“ Nutzung. Vier dieser Kirchen wollen wir aufsuchen und uns über die Nutzung und die Wechselwirkung der neuen Nutzung mit dem Kirchenraum informieren.

Programm, Sonnabend 25.05.2019

Kilianikirche, Unter der Linde 7,
99974 Mühlhausen/Thüringen

 

Referenten
Prof. Dr. Benedikt Kranemann, Liturgiewissenschaftler, Erfurt
Matthias Gliemann, Architekt, Mühlhausen

11.00 Uhr Begrüßung in der Kilianikirche

11.10 Uhr Impulsreferat und Rückfragen

11.45 Uhr Vorstellung Kilianikirche/Theaterwerkstatt

12.30 Uhr Mittagsimbiss

13.30 Uhr Vorstellung Kornmarktkirche/Bauernkriegsmuseum

14.45 Uhr Vorstellung Marienkirche/Müntzer-Gedenkstätte

16.00 Uhr Vorstellung Jakobikirche/Stadtbibliothek

17.00 Uhr Abschluss

Anmeldung / Ticketing

Teilnehmerbeitrag: 10 Euro.

Wir bitten um Ihre Anmeldung unter kath.forum@bistum-erfurt.de